Thema Klimaschutz

Sie schlafen bei uns klimaneutral.

Das BIO Hotel - die BIO Sportpension in Bodenmais wird klimaneutral betrieben!

 

Die BIO Sportpension hat sich gemeinsam mit anderen BIO Hotels in Mitteleuropa einem umfangreichen Nachhaltigkeitskonzept verschrieben.
Alle handeln mit Bedacht und dem Ziel, auch den künftigen Generationen eine lebenswerte Zukunft bieten zu können.
Wichtig ist uns dabei, ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu fördern bzw. zu verankern. Darum unterziehen wir uns neben der regelmäßigen Bio-Zertifizierung als BIO Hotel auch bereits seit zehn Jahren einer CO2-Bilanzierung. So können wir unseren CO2-Fußabdruck für den Betrieb erfassen und stetig reduzieren.

Der CO2-Fußabdruck unseres Hotelbetriebes inkl. der Speisen und Getränke beträgt ca. 14 Tonnen CO2 äquivalente Schadstoffe pro Jahr.
Zur Veranschaulichung: Im Durchschnitt verursacht ein Deutscher pro Jahr in etwa 11,6 Tonnen CO2 durch seine Lebensführung.

Nun gehen wir einen Schritt weiter, indem wir unseren CO2-Fußabdruck für das BIO Hotel - die BIO Sportpension mit Zertifikaten ausgleichen.
Entsprechend haben wir durch den Kauf von 53 Klimaschutzzertifikaten die Emissionen unseres BIO Hotels für 2020 und 2021 ausgeglichen.

So freuen wir uns, dass unser Betrieb, das BIO Hotel-die BIO Sportpension in Bodenmais CO2-neutral bzw. CO2-positiv ist.

 

Wir freuen uns, Sie einzuladen, in unserem klimaneutralen

BIO HOTEL- DIE BIO SPORTPENSION Ihren Urlaub zu verbringen.


 

Wie die Fokus Zukunft GmbH & Co. KG beurteilt, welche mit der  Emissionsbilanzierung unseres Betriebes durch den Verein BIO HOTELS beauftragt wurde, hat die BIO Sportpension bereits eine überdurchschnittlich gute Umweltperformance im Vergleich zu anderen Betrieben aus der Branche, bezogen auf die energiebedingten Emissionen pro Übernachtung.

Wir haben die Treibhausgasemissionen unseres Betriebs erfassen lassen und durch die Förderung eines Klimaschutzprojektes für die Jahre 2020 und 2021 ausgeglichen. Mit diesen Zertifikaten unterstützen wir unter der Hoheit des Verified Carbon Standard ein Waldprojekt in Uruguay. Damit ist die BIO Sportpension eine der ersten in der Branche, die ihre Emissionen nach dem Kyoto-Protokoll freiwillig kompensiert und alle Übernachtungen ab 2020 klimaneutral anbietet.

 

Das VCS - Waldprojekt Uruguay

Das Projekt wird insgesamt 21.298 ha Land umfassen, das zuvor von Fleischrindern beweidet wurde, auf dem Forstplantagen zur Gewinnung hochwertiger, langlebiger Holzprodukte und zur Speicherung großer Mengen Kohlendioxid aus der Atmosphäre errichtet werden.

Die Wälder werden hauptsächlich auf Eucalyptus grandis und in geringerem Maße auf Eucalyptus globulus, Eucalyptus dunnii, Eucalyptus maidenii und Pinus taeda Plantagen in 22-jährigen Rotationen basieren, die mit Schnitt (bis zu einer Mindesthöhe von 12 m) und zwei bis drei Ausdünnungsarbeiten bewirtschaftet werden, um Stämme mit hohem Durchmesser zu erhalten, die zum Sägen und Furnieren geeignet sind. Die Bepflanzung wird bis zum 5. Jahr des Projekts abgeschlossen sein und die Wälder werden nach einer klaren Ernte neu bepflanzt. Die Praktiken werden mit dem FSC-Standard für nachhaltige Forstwirtschaft kompatibel sein. Gepflanzte Wälder werden Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen und es in verschiedenen Kohlenstoffpools speichern (oberirdische und unterirdische Biomasse, Boden, Streu, Nicht-Baum-Vegetation, Totholz und geerntete Holzprodukte).

Mehr erfahren über das Projekt

Fokus Zukunft GmbH & Co. KG  I   Richard-Wagner-Straße 20  I  D-82335 Berg    T: +49 8151 5599570
marion.schuster@fokus-zukunft.com      www.fokus-zukunft.com     
Registergericht: Amtsgericht München  /   Registernummer: HRA 105995

 

Verein BIO HOTELS  I  Sachsengasse 81a  I  A-6465 Nassereith  +43 5265 5099
office@biohotels.info

Ansprechpartnerin: Katharina Saurwein PR & Kommunikation  +43 (0) 670 6015 731
katharina.saurwein@be-oh.at

be-oh Marketing – die Agentur der BIO HOTELS